Bushidos beim Arawaza-Cup 2018

Am 07.04.2018 ging es für unsere Bushidos (Bushido Potsdam e.V. und Bushido Beelitz e.V.) Daria, Helene, Laura, Luise, Marlene, Matilda, Lorenz, Max, Nico, Ole und Oskar früh los. Bereits um 6 Uhr starteten wir. Unser Ziel war Halle/Saale. Etwa 1.300 Sportler aus 25 Nationen traten an, um eine Medaille zu erkämpfen. Bei dieser Anzahl wurden gleichzeitig 10 Wettkämpfe durchgeführt.

Diesmal gelang Daria ein Coup in der Kategorie Kata. Sie erreichte den 1. Platz. Tolle Leistung!

In Kumite trat sie das erste Mal an. Die Aufregung war entsprechend groß. Der Gegner war stark. Nico schaffte es in seiner Altersklasse bis zum Halbfinale, trotzdem er gesundheitlich angeschlagen war. Bei Luise und Lorenz war je eine Kampfrichterentscheidung nötig. Leider zu Gunsten der Gegner. Das ist aber kein Grund zur Traurigkeit. Alle haben gut gekämpft und konnten wichtige Erfahrungen sammeln. Deutschland war insgesamt stark vertreten, 45x Gold, 62x Silber und 102x Bronze.

Nach einem langen Tag erreichten wir gegen 22 Uhr unser Zuhause. 

Wer die Ergebnisse nachlesen mag, kann dies gern bei Sportdata (https://www.Sportdata.org) tun:

Ergebnisse:
https://www.sportdata.org/karate/set-online/popup_main.php?popup_action=results&vernr=3146&active_menu=calendar

Länder-Statistik:
https://www.sportdata.org/karate/set-online/popup_main.php?popup_action=medals&vernr=3146&active_menu=calendar

 

Foto: Fam. Gnerlich

Text: Petra                                                                                                                                                    14.04.2018

 

1. Rangliste in Spremberg

Wie in jedem Jahr gibt es auch 2018 die Rangliste des Landes Brandenburg. Der Verein KSC Asahi Spremberg e.V. lud zur 1. Rangliste ein. Am 03.03.2018 trafen sich 80 Teilnehmern aus 10 Vereinen.
Aus unseren beiden Vereinen starteten:
Daria, Marlene, Matilda, Bela, Laura, Katharina und Max.
Es galt seine erlernten Fähigkeiten unter Beweis zu stellen. Jeder konnte wertvolle Erfahrungen sammeln und prüfen, wie stark die Konkurrenz ist. Das erforderte aber auch gute Nerven. Schließlich will sich jeder qualifizieren und – nicht nur im Wettkampf – nach allen 3. Turnieren auf dem Siegertreppchen stehen. Aber auch für die Nachwichskampfrichter war es eine gute Gelegenheit Praxis und Erfahrungen zu sammeln, so wie Ole.

Wir freuen uns, zu diesen Platzierungen gratulieren zu können (ohne Angabe der Altersklasse):
Daria: 1. Platz Kata
Marlene: 2. Platz Kata + 2. Platz Kumite
Max: 1. Platz Kumite
Matilda: 1. Platz Kata
Bela: 1. Platz Kata
Laura: 1. Platz Kata

Für alle, die keine Platzierung erreichen konnten heißt es:
Noch härter trainieren und besser werden. Vielleicht klappt es dann bei der nächsten Rangliste am 30.06.18 in Beelitz (quasi beim Heimspiel).

Foto: Fam. Gnerlich, Text: Petra 05.03.2018

 

Bushidos bei den East Open in Halle

Am 24.02.2018 hieß es für insgesamt 6 Bushidos aus Beelitz und Potsdam: Auf nach Halle zu den East Open 2018.
Im Kata-Bereich starteten Oskar, Helene und Ole, aus Potsdam Max und Matilda sowie Luise, die im Kumite an den Start ging.

Unsere Gegner kamen aus 70 Vereinen und insgesamt 9 Nationen. Ungefähr 390 Teilnehmer kämpften hart um einen Platz auf dem Treppchen.
Für Oskar und Helene war die East Open der erste große Wettkampf und dann gleich mit internationaler Konkurrenz. Auch wenn es für die meisten leider nicht für eine Medaille reichte, so gewann man eine Menge Erfahrung.
Über eine Medaille konnten wir Bushidos uns dennoch freuen. Ich, Ole, setzte mich in meiner Kategorie bis ins Finale durch. Leider unterlag ich am Ende doch noch. Somit landete ich auf dem 2. Platz.
Es war für alle Beteiligten ein schöner Wettkampftag. Er sollte ein Ansporn dazu sein, die Erfahrungen mit zunehmen, noch besser zu trainieren und beim nächsten Mal wieder das Beste zu geben. Der nächste Wettkampf kommt bestimmt.

Alles zum East-Open (Teilnehmer, Nationen, Sieger usw.) kann man bei Sportdata nachlesen

 

Text: Ole und Petra                                                                                                                                   17.03.2018

 

Die kleinen „Bushidos“ ganz groß bei den Berlin Open

Am vergangenen Samstag nahmen vier unserer „Bushidos“ am ersten Höhepunkt des Jahres teil – den „Berlin Open 2018 International“. Der Name des Wettkampfes machte sich aller Ehre: mehr als 1300 Sportler aus 29 Nationen waren nach Berlin gekommen. Unser Trainer Peter war diesmal als Betreuer dabei, um unsere vier „Mädels“ Daria, Marlene, Matilda und Laura zu motivieren, zu unterstützen und ihnen mit hilfreichen Tipps zur Seite zu stehen.

Für Matilda und Laura reichte es in der Kategorie der Schüler leider nicht für einen der vorderen Plätze. Sie mussten sich der internationalen Konkurrenz geschlagen geben, konnten jedoch eine Menge wertvolle Erfahrungen für die bevorstehenden Wettkämpfe in 2018 sammeln.

Unsere Kleinsten, Marlene & Daria, konnten die Kampfrichter in ihrer Kategorie Kinder U-10 mit ihren Katas überzeugen. Erst im Halbfinale mussten sie leider eine Niederlage einstecken. Somit durften sie am Ende des Tages ganz stolz auf dem Treppchen Platz nehmen und die Bronze-Medaille entgegennehmen.

Herzlichen Glückwunsch zu dieser tollen Leistung!

Nächsten Samstag (24. Februar) steht bereits der nächste Wettkampf auf dem Plan: Für unsere „Bushidos“ geht es nach Halle/S. zu den East Open. Wir wünsche ihnen ganz viel Erfolg!

Foto: Micha
Text: Anke

Wir sagen Danke!

Das neue Jahr hat begonnen. Es ist an der Zeit Danke zu sagen. Gemeinnützige Vereine, wie unsere, leben davon, tatkräftig unterstützt zu werden. Es freut uns sehr, so viele Helfer zu haben.

Unser besonderer Dank geht daher an:

  • Peter für das qualitativ hohe Trainingsniveau bei beiden Vereinen

Außerdem bei Bushido Potsdam:

  • Micha für die Finanzführung und fürs Training
  • Christian K. für die Leitung und Organisation
  • Anna für die Jugendarbeit
  • Mario, Ehefrau Anke und Achim für die Versorgung bei gemeinsamen Turnieren

und bei Bushido Beelitz:

  • Jens fürs Training, Unterstützung bei den Vereinsturnieren und der Begleitung beim Sommercamp
  • Jansen und Stephan fürs Training
  • Petra für die Öffentlichkeitsarbeit und das regelmäßige Schreiben des Newsletters
  • Jansen für die Finanzführung
  • Christian S. für die Leitung
  • René für die Internetseite
  • Anke für die Organisation des Sommercamps, die Jugendarbeit, den Facebook-Auftritt und fürs Training in Potsdam
  • Torsten für den Aufbau/Abbau bei allen Turnieren, Werbung, Sponsorenarbeit
  • Claudia und alle Helfer für den Aufbau/Abbau bei den Turnieren
  • Ole für die Betreuung bei den Ranglisten
  • Jule für die Unterstützung als Kampfrichter
  • Christiane und Lorenz für das Schreiben der Urkunden
  • Martina für die Begleitung beim Sommercamp und Organisation des Zumba-Kurses

Auf keinen Fall wollen wir vergessen:

  • Unsere Kader, die uns so erfolgreich bei Turnieren repräsentieren
  • unsere Sponsoren
  • Dirk Karos (KDB) und Frau Uschner (Beelitzer Nachrichten) für die Veröffentlichung unserer Artikel
  • alle Eltern und Vereinsmitglieder, die uns in unseren Turnieren immer wieder mit leckeren Speisen versorgen

Text: Anke, Christian und Petra                                                                                                           28.01.2018

Jahresausklang mit unserem Weihnachtsturnier

Mit dem am Samstag durchgeführten Weihnachtsturnier liegt nun auch der letzte Höhepunkt des Jahres hinter uns „Bushidos“.

Gestartet haben wir mit den Kata-Wettkämpfen, an denen sich erfreulicherweise sowohl die Jüngsten als auch die Jugendlichen und Vereinskader aktiv beteiligten. Die Wettkämpfe erfolgten für alle in ungewohnter Abfolge: Mädchen und Jungen einer Altersklasse haben sich in „Jeder-gegen-Jeden-Kämpfen“ gemessen. Somit hatte jeder die Chance, mind. 5x eine Kata zu laufen und auch mal eine gerade erst Erlernte auszuprobieren.

Nach den Kumite-Kämpfen wurden unter der Leitung unseres Trainers Jens das „sportlichste Mädchen“ und der „sportlichste Junge“ in den entsprechenden Altersklassen ermittelt. An mehreren Stationen, die von Familienangehörigen „betreut“ wurden, konnten unsere Sportler ihre Fitness in z. B. Schnelligkeit, Sprungkraft, Dehnbarkeit und Seils

pringen unter Beweis stellen.

Nach all den Wettkämpfen gab es dann viele glückliche Gesichter, Medaillen und Urkunden. Eine Überraschung für alle war der Weihnachtsmann, der jedem persönlich zu den tollen Kämpfen gratulierte und eine Kleinigkeit mitbrachte.

Den Abschluss des erlebnisreichen und langen Tages bildeten wie immer die Kyu-Prüfungen für Groß und Klein, Anfänger und Fortgeschrittene: Wir gratulieren allen zu ihrem bestandenen Kyu-Grad – dem ersten Weihnachtsgeschenk.

Ein großes Dankeschön geht an die Eltern, Großeltern und Mitglieder die durch Ihre herzhaften & süßen Leckereien das Buffet reichhaltig gefüllt haben!

Auch unserem Trainer Peter und allen fleißigen Helfern ist es zu verdanken, dass unser Traditionsturnier wieder für alle zu einem besonderen Tag wurde.

Wir freuen uns auf das nächste Jahr!

Foto: Fam. Gnerlich
Text: Anke 26.12.2017

3. Rangliste

Am Samstag, dem 18.11.2017, fand das dritte und letzte Ranglistenturnier dieses Jahres statt. Aus unseren Vereinen machten sich elf Bushidos auf den Weg nach Brandenburg, um ihre Trainingsleistungen noch einmal unter Beweis zu stellen und, um sich mit Gleichaltrigen zu messen. Unterstützt, aufgewärmt, motiviert und auch mal getröstet wurden unsere Kleinen wieder von Ole – besten Dank dafür!

Unsere Sportler konnten in ihren Altersklassen im Kata-Bereich folgende Platzierungen erringen:

1. Platz: Daria und Marlene
2. Platz: Bela
3. Platz Matilda, Katharina, Lindsay und Silas

Außerdem erreichten drei unserer Sportler in ihren Kategorien die höchste Punktzahl in der Gesamtwertung aller drei Ranglistenturniere. Sie durften dafür – ganz stolz – einen Pokal mit nach Hause nehmen.

Kinder B1 weibl. Daria von Bushido Potsdam
Kinder B2 männl. Bela von Bushido Beelitz
Kinder A4 U10 weibl. Marlene von Bushido Potsdam

* Herzlichen Glückwunsch an ALLE zu diesen tollen Leistungen! *

Wir bedanken uns auch beim 1. BKSV, der sich dieses Mal um die Organisation und Verpflegung der Sportler und Gäste gekümmert hat.

Foto: Fam. Gnerlich
Text: Anke 22.11.2017

Bushidos trainieren Shotokan

Bei unseren beiden Vereinen Bushido Beelitz e.V. und Bushido Potsdam e.V. wird Shotokan gelehrt. Was bedeutet das und was gehört dazu?

Das japanische Karate teilt sich heute in vier große Stilrichtungen: Gōjū-Ryū, Shōtōkan, Shitō-Ryū und Wadō-Ryū. Diese wiederum gehen auf okinawanische Stile zurück, Shōrei-Ryū und Shōrin-Ryū.

Der Shōtōkan-Stil ist die am weitesten verbreitete Stilrichtung im Karate. Man unterscheidet hierbei zwischen dem sportlichen Zweig und der Kampfkunst. Charakteristisch ist ein tiefer Stand, der dynamische und kraftvolle Bewegungen ermöglicht. Der tiefe Stand wird in erster Linie im Training der Grundschule Kihon und der Kata sowie in den Basisformen des Kumite (Kihon-Kumite / Zweikampf) praktiziert. Die Muskulatur und die Bänder werden dadurch stets gedehnt und können auf diese Weise im Kampf eine hohe Reichweite erzielen. Im Zweikampf (Kumite-Shiai und Jiyu-Kumite) steht der Karateka locker und um einiges höher. Hauptmerkmal des sportlichen Shōtōkan-Stils ist der Kampf in einer möglichst weiten Distanz zum Gegner (Sport-Kumite), wobei auch im Shōtōkan die Rolle des Nahkampfes in keiner Weise vernachlässigt wird. In der Kampfkunst hingegen wird möglichst die Distanz genommen, um mit dem ganzen Körper kämpfen zu können und Würfe wirksamer zu nutzen. Jede Shōtōkan-Technik kann entweder als eine Angriffstechnik oder als eine Verteidigungstechnik eingesetzt werden.

Ein paar wenige Schlag-, Stoß- und Blocktechniken im Shōtōkan unterscheiden sich von denen anderer Stilrichtungen bei der Ausholbewegung und in der Grundform der Ausführung. Die Trefferflächen sind dabei dieselben wie bei anderen Stilrichtungen.

Im Shōtōkan werden folgende Kata trainiert (von einfach bis anspruchsvoll):
Die Katas, die für die Prüfungen relevant sind, sind entsprechend markiert.

Kata Kyu
Taikyoku shodan (大極初段)  
Heian shodan (平安初段) 8.
Heian nidan (平安二段) 7.
Heian sandan (平安三段) 6.
Heian yondan (平安四段) 5.
Heian godan (平安五段) 4.
Tekki shodan (鉄騎初段) 3.
Tekki nidan (鉄騎二段)  
Tekki sandan (鉄騎三段)  
Ten no Kata (天の形)  
Bassai dai (抜塞大) 2.
Bassai shō (抜塞小)  
Enpi (燕飛) 1. *
Jion (慈恩) 1. *
Hangetsu (半月) 1. *
Kanku dai (観空大) 1. *
Kanku shō (観空小)  
Jitte (十手)  
Ji’in (慈蔭)  
Gankaku (岩鶴)  
Nijūshiho (二十四歩)  
Chinte (珍手)  
Sōchin (壮鎮)  
Wankan (王冠)  
Meikyō (明鏡)  
Gojūshiho dai (五十四歩大)  
Gojūshiho shō (五十四歩小)  
Unsu (ウンス)  

* = es stehen mehrere Katas zur Auswahl

Quellenangaben:  Wikipedia (https://de.wikipedia.org/wiki/Kata_(Karate))

Nachlesen kann man die Prüfungsordnung hier: http://www.karate.de/downloads/send/25-pruefungsordnungen/259-prfungsordnung-shotokan-stand-04-10-2011

Bushidos bei der offenen Landesmeisterschaft in Bestensee

Am 30.09.2017 hieß es für 11 Bushidos aus Beelitz und Potsdam: auf nach Bestensee zur offenen Landesmeisterschaft 2017 des Landes Brandenburg. Für einige von uns war es der erste größere Wettkampf. Auch wenn nicht alle eine Medaille erkämpfen konnten, so gelang es jedoch allen, die Ergebnisse aus dem Training auf der Matte zu zeigen.
Bei den Kindern gingen Marlene, Matilda, Max, Vincent und Benjamin an den Start. Obwohl alle ihr bestes gaben, reichte es nur für Marlene und Vincent für einen Platz auf dem Treppchen: Marlene belegte den 1. Platz in Kata und Vincent den 3. Platz in Kumite.
In der Kategorie Jugend gingen ebenfalls Bushidos an den Start. Für Helene und Oskar war es der erste größere Wettkampf; dementsprechend war deren Anspannung natürlich groß. Sie zeigten jedoch sehr gute Leistungen. Und, auch wenn es am Ende nicht für das Treppchen reichte, so haben sie dennoch viele neue Erfahrungen sammeln können. Luise ging sowohl in der Kata- als auch in der Kumite-Disziplin an den Start. Sie konnte ihre Leistungen mit einem 5. Platz im Kata und dem goldenen Pokal im Kumite belohnen.
Auch bei den Junioren gab es Starter aus unseren Reihen. Nico und ich traten im Kata-Bereich an und standen am Ende als Landesmeister und Zweitplatzierter auf dem Treppchen.
Damit nicht genug: Bei den Erwachsenen starteten Torsten und Jens. Beide schafften es in ihren Kategorien auf den 3. und 2. Platz.

In jedem Fall möchten wir den Ausrichtern, allen Organisatoren und den freiwilligen Helfern ein Lob für diese gelungene Veranstaltung aussprechen!
Nach einem spaßigen Tag und mit einigen Urkunden und Pokalen in der Tasche traten wir schlussendlich die Heimreise an.
Wenn auch nicht jeder von uns einen der vorderen Plätze belegen konnte, so sollte dies ein Ansporn sein, noch besser zu trainieren, denn der nächste Wettkampf kommt bestimmt.

Fotos: Luise, Max und Matilda
Text: Ole + Anke 03.10.2017