Alles Gute zum 15. Geburtstag

Unsere beiden Karatevereine Bushido Beelitz e.V. und Bushido Potsdam e.V. sind zwei im April 2002 gegründete und eng zusammenarbeitende Vereine. Wir sind gemeinnützige Vereine und damit in der Lage, günstige Beiträge für Jung und Alt anzubieten.

 

Neben dem Breitensport sind wir auch im Leistungssport sehr aktiv und erfolgreich. Unsere Mitglieder und Trainer konnten viele Medaillen erkämpfen. Besonders stolz sind wir darauf, als eine der wenigen Vereine, einen hauptberuflich angestellten Trainier, Peter, beschäftigen zu können, der zudem mehrfach den Titel „Deutscher Meister“ erkämpfen konnte.

 

Bei so viel Sport kommt auch die Erholung nicht zu kurz. Seit 2007 fahren wir jedes Jahr in ein Sommercamp. Von 2007 bis 2013 fand es in Prebelow statt, seit 2014 in Lindow.

 

Jährlich führen wir ein Vereinsturnier und ein Weihnachtsturnier durch. Wir organisieren in jedem Jahr die Ranglistenturniere – ein Turnier für alle brandenburgischen Vereine, das dreimal im Jahr stattfindet.

 

Durch einen Bushido pflegen wir freundschaftliche Kontakte zu einem Verein in London.

 

Sogar beim Radio waren wir 2016 in die Vereinssendung „Gemeinsam für hier“ eingeladen.

 

Das haben wir außerdem erlebt bzw. durchgeführt:

  • Spargelumzug
  • Präsentation in Kindergärten und auf Märkten (z. B. Flämingmarkt)
  • Schnupperkurse

 

Sehr erfreut sind wir über unsere aktiven Mitglieder, die sich gern ehrenamtlich einbringen: Dies umfasst die Vorstandsarbeit, das Training, die Organisation der Turniere sowie des Sommercamps, der Aufbau und Abbau der Matten für die Turniere, die Pflege der Homepage usw. Unverzichtbar sind unsere Helfer bei der Verpflegung während der Turniere. 

Der Kreissportbund Potsdam-Mittelmark (KSB) hat Anke, unsere Jugendreferentin, sogar mit dem Ehrenamtspreis ausgezeichnet.

 

Ein großer Dank geht

an unsere Partner.

 

 

Text: Petra
02.04.2017

1.Rangliste 2017 Spremberg

Am 11.03.2017 startete in Spremberg der Wettstreit um den besten Karateka im Land Brandenburg, 110 Teilnehmer aus 10 Vereinen. Wer es schafft, in den insgesamt 3 Turnieren, eine Platzierung zu erreichen, wird sich für die Landesmeisterschaft qualifizieren. Entsprechend aufgeregt gingen die Teilnehmer an den Start. Jedem war klar, dass alle hart trainiert hatten. Wer würde sich wie entwickelt haben? Max berichtet vom Turnier.

 

An diesem Wochenende  ging es nach Spremberg zum 1. Ranglistenturnier.

Aus Potsdam starteten: Marlene, Matilda und ich – Max.
Laura, Katharina, Benjamin und Vincent starten aus Beelitz.

Marlene war zuerst an der Reihe. Diesmal hätte es eigentlich in ihrer Altersklasse nur eine Gegnerin gegeben. Unglücklicherweise kam diejenige nicht. Damit startete Matilda eine Altersklasse höher. Sie besiegte ihre erste Gegnerin mit einem 3:0.

Matilda kämpfte sich tapfer durch und wurde mit der Goldmedaille belohnt. Ich schaffte es ebenfalls aufs Treppchen. Laura und Katharina hatten starke Konkurrentinnen und schieden leider in der ersten Runde aus. Benjamin trat in Kata und Kumite an. In Kata schaffte er es nicht aufs Treppchen, dafür aber in Kumite. Ein toller 2. Platz. Vincent, der nur in Kumite antrat, erkämpfte sich den 1. Platz. Super gemacht.

Ole, der als Betreuer mitgekommen war, gab uns sehr gute Tipps , Dank derer wir so gut abschneiden konnten.

Somit gelang uns die erste Rangliste sehr gut.

 

Euer Max (11)

Glückwunsch allen Gewinnern!

 

Foto: Fam. Gnerlich
Text: Max + Petra

Regeln im Kumite

Kumite: Regeln, Techniken und Aktionen
In diesem Monat war bei unseren beiden Vereinen Bushido Beelitz e.V. und Bushido Potsdam e.V. das Hauptthema verbotene Techniken und Aktionen bei unseren Kumite-Kämpfern. Kumite ist der Zweikampf. Damit sich niemand ernsthaft verletzt, müssen Regeln eingehalten werden. Schließlich machen wir Sport und keine Keilerei. Außerdem kann jeder beweisen, wie gut seine Körperbeherrschung ist.

Wichtig ist, Abstand zu halten:

Jodan (Gesichtsbereich)
⦁ Fußtechniken mindestens 10 cm
⦁ Alle anderen Techniken mindestens 5 cm

Chudan (Bauchbereich)
⦁ Fußtechniken mindestens 5 cm
⦁ Alle anderen Techniken mindestens 3 cm

Begriffserklärung:
⦁ Tsukami = Greifblock
⦁ Kinshi = Verboten
⦁ Shushin = Kampfrichter

Verbotene Angriffsziele
a) Augen (Angriff durch Nukite)
b) Halswirbelsäule nebst Schädelbasis
c) Kehle
d) Leistengegend und Unterleib
e) Gelenke

Verbotene Techniken:
⦁ Fegetechniken zum Knie oder zu den Fußknöcheln (Kinshi).
⦁ Angriffe mit Nukite (Kinshi).
⦁ Angriffe zur Schädelbasis (Kinshi).
⦁ Angriff zur Kehle (Kinshi).
⦁ Angriff zum Unterleib (Kinshi).
⦁ Greifen, klammern, drücken oder Körperstoß zum Gegner (Tsukami / Oshi).
⦁ Gefährliches Werfen oder gefährliche Techniken, um die Balance zu brechen (Kinshi)
⦁ Völliges Ignorieren des gegnerischen Angriffs, ohne eine Abwehrbewegung auszuführen.
⦁ Unsportliches Benehmen zwischen den Wettkämpfern, wie verbale Beleidigungen oder andere Provokationen.
⦁ Selbstdarstellung, Feiern oder ähnlich unschickliches Gehabe auf der Kampffläche.
⦁ Simulieren einer Verletzung oder ähnliches.
⦁ Ignorieren, sich widersetzen oder missachten von Anweisungen des Shushin.
⦁ Alle anderen Regelverstöße oder andere Aktionen, die hierin nicht ab gedeckt sind und die Abwicklung des Wettkampfes beeinträchtigen.

Hier kann man alles genauer nachlesen:
http://www.karate-dachverband.de/index_htm_files/Kumite-Regeln%20KiD-Stand_2016-01-03.pdf

Text: Petra 25.01.2017

3. Rangliste in Hoppegarten – Die Entscheidung für 2016

Die Rangliste in Hoppegarten am 19.11. war die 3. und letzte in diesem Jahr. Für den Verein Sportclub Dynamo Hoppegarten e. V. war es eine Premiere. Hier fand erstmalig so eine Veranstaltung statt. Sie haben es wirklich toll gemacht. Wohlfühlen war garantiert. Vor dem Turnier gab es Musik zu der man sich gut Aufwärmen konnte. Auch in der großen Pause konnte man der Musik lauschen. Außerdem gab es ein leckeres Catering. Vielen Dank.
Bei diesem Wettkampf waren 10 Vereine vertreten unter anderem auch wir – Bushido-Beelitz e.V. und Bushido-Potsdam e.V. Es gab spannende Kämpfe und niemand hat seinem Gegner etwas geschenkt. Schließlich ging es hier um die Entscheidung, wer in diesem Jahr der Gewinner (je in seiner Altersklasse) ist. Man brauchte starke Nerven, um alle Herausforderungen zu bestehen. Ohne Unterstützung wäre es sehr schwer geworden. Daher möchten wir Ole danken, der als treuer Berater und Betreuer mit dem ganzen Herzen dabei war. Peter war nicht nur als Trainer, sondern auch als Wettkampfrichter tätig. Matilda hat eine super Kata vorgeführt. Max zeigte eine starke Heian Sandan. Katharina und Marlene waren etwas traurig, da sie keine Platzierung erringen konnten.
Nicht zuletzt möchten wir natürlich auch Micha danken für die zahlreichen Fotos, die er  von unseren Wettkämpfen geschossen hat.

 

Unsere Platzierungen (nach Altersklasse):
(Kata = Einzeldarbietung, Kumite = Zweikampf)

  • Max:  2. Platz Kata
  • Matilda: 1. Platz Kata
  • Luise: 3. Platz Kata, 1. Platz Kumite.
  • Vincent: 3. Platz Kumite

In der Gesamtwertung aller Ranglisten konnte Matilda den 3. Platz in ihrer Altersklasse erreichen.

zuschnitt_gruppe