Bushido Potsdam e. V. beim 14. Zwönitzpokal

Nach einem letzten lockeren Training ging es für Marlene, Matilda & Max am vergangenen Freitagabend zum 14. Zwönitzpokal nach Burkhardtsdorf bei Chemnitz.

An dem Turnier, das mittlerweile als ein Muss vor allem für den Nachwuchs-Leistungs-Bereich gilt, nahmen 512 Sportler aus 58 Vereinen und fünf Nationen teil.

Unsere Sportler fuhren diesem Wettkampf mit Spannung und Neugier entgegen: Zum einen gingen alle Drei in neuen Alters- und Gewichtsklassen an den Start. Zum anderen war dieses Turnier für unsere Vereine das erste dieses Jahres, bei dem nach den neuen Wettkampfregeln im Katabereich (Punktesystem) bewertet wurde.

Als erstes ging Marlene in der Kategorie Kata U12 auf die Matte. In dieser mit 22 Startern in vier Pools stark vertretenen Kategorie erkämpfte sie sich einen tollen 3. Platz.

Während Marlene noch hoch konzentriert ihre Katas lief, startete Matilda in der genauso stark vertretenen Kategorie Kata U14. Leider war das Losglück nicht auf ihrer Seite. Matilda traf bereits in der ersten Runde auf starke Konkurrenz aus Polen. Sie kämpfte tapfer und verdiente es auf jeden Fall, eine Runde weiterzukommen. Doch leider schied sie trotz einer starken Bassai Dai aufgrund der Punktedifferenz aus.

Nach einer kleinen Pause stand Marlene dann in der Kategorie Kumite U12 – 30kg auf der Tatami. Ihren ersten Kampf konnte sie nach einem Kampfrichterentscheid (nach 0:0) für sich entscheiden. In der nächsten Runde schied sie leider aus und sicherte sich somit Platz 5.

Fast ebenso erging es Matilda. Matilda machte einen tollen Kampf in ihrer Kategorie U14 -38kg. Nach der regulären Kampfzeit stand es jedoch 0:0 und eine Kampfrichterentscheidung musste her: Sie verlor und landete schließlich auf Platz 7.

Obwohl die beiden keine „Kumite-Mädels“ sind, hat es ihnen sehr viel Spaß gemacht, im Kumite an den Start zu gehen. Sie können mit ihrer abgelieferten Leistung mehr als zufrieden sein!

Als letztes ging Max in der Kategorie Kata U16 in einem von zwei Pools an den Start. Leider verpasste er den Einzug ins Finale. Erfreulicherweise konnte er sich aber im kleinen Finale mit einem knappen Punktevorsprung von 0,3 den 3. Platz sichern.

Nach einem langen und erfolgreichen Wettkampftag gab es am Abend noch ein „Siegeressen“. Es wurde das Fazit gezogen, sich gut auf das neue Punktesystem im Katabereich eingestellt haben zu können. Am Sonntagmorgen wurde dann der Heimweg angetreten.

Herzlichen Glückwunsch an unsere drei Bushidos!

Ein besonderer Dank gilt dem Papa Micha für das Fahren, die Betreuung und Unterstützung unserer Drei an diesem Tag.

Ergebnisliste zum Nachlesen: https://www.sportdata.org/karate/set-online/popup_main.php?popup_action=results&vernr=3319&active_menu=calendar

Fotos: Fam Gnerlich

Text: Micha & Anke                                                                                                                                  17.03.2019

Bookmark the permalink.

Comments are closed.